Home » 




Naschmarkt
Frühlingssäftekräfte
Veronika Lamprecht
27.03.2012

 


Frühlingssäfte und Wachstumskräfte beginnen durch den Körper, die Erde, die Äste, die Stiele zu
   fließen und ins Licht, ins Leben zu drängen. Keimende Samen, pralle Knospen, dickfärbig bemalte
   Frühlingsblumenblüten, erste grüne Blätter und saftige Wildkräuter zeigen sich der Welt,
   verströmen Wachstumsbeginn und Aufbruchsenergie. Es ist eine Zeit des Aufbruchs, des Auf- und
   Ausrichtens, des konkreten Planens und Energie bündeln für die Träume und Visionen, die heuer
   Wirklichkeit werden sollen.

   Gewaltige Aufbruchskraft
   Woher hat die Pflanze, die Natur diese gewaltige Kraft, die zum Beispiel ein Keimling aufwendet, um
   die schützende Samenhülle zu durchbrechen um in die ihm noch unbekannte Welt zu wachsen? Sich
   einem Stirb und Werde-Prozess hinzugeben ohne die folgenden Rahmenbedingungen und
   Auswirkungen in allen Details zu kennen?

   „Sie kennen ihre Aufgabe und folgen ihrer Berufung“! sagen Erdkraft-Weise und Menschen, die
   schamanisches Wissen haben.


   Biolog/innen sagen, dass eine gewisse Tageslänge, Einfall des Sonnenlichtes, Wärme und
   wahrscheinlich noch eine Menge unerforschter Faktoren dazu beitragen, den Pflanzen, den Tieren
   den Impuls zu geben: jetzt ist Zeit aufzuwachen und die Kraft ins Wachstum, nach außen, in die
   Weiterentwicklung zu bringen. 

 

   Energie bündeln – planen - handeln

    Für uns Menschen kann diese Aufbruchsenergie ein Schub sein, um die Visionen der
    vorhergegangenen Wochen in die aktive Umsetzung zu bringen:
   + welcher Samen soll jetzt ausgesäat werden, welche Idee, welches Projekt soll konkret in die
   Umsetzungsplanung gehen, damit es in diesem Jahr wachsen und reifen kann?
   + Wie schaffe ich „gute Erde“, optimale Rahmenbedingungen, damit meine Idee, mein Projekt
    bestens gedeihen kann? Welche Schritte, welche Partner/innen sind dazu nötig? Wie sichere ich
    optimale Rückkoppelung?

   + Was sind persönliche Energiequellen und wie können sie gestärkt werden?
   + Was raubt mir Energie und wie kann ich das ändern?

    Balancekräfte und Originalität wagen
  
+ Welche scheinbar widersprüchlichen Kräfte - in mir, in meinem Projekt, wollen in  Balance
    kommen?

   + Wie weit erlaube ich mir originell und original zu wachsen – und worin passe ich mich zu viel an?
   + Was will in mir lebendig sein, mit aller Kraft sich ins Leben entfalten?

   + Was will durch mich und meine Einzigartigkeit in die Welt kommen?

   Der Frühling lädt ein sich weiter in Richtung
   „Wie kann  ich mit meiner Originalität mehr Balance und Freude in diese Welt
    bringen?“
zu bewegen!

 

   Frühlingsfrische für den Körper
  
In der traditionellen chinesische Medizin ist das Wissen um Zusammenhänge und Wirkungsweisen
   vonJahreszeitenqualitäten auf den menschlichen Körper bekannt und ein wichtiges Kriterium für
   die Gesunderhaltung. Frühling bietet sich für Entschlackungs- und Reinigungskuren an und zwar
   vom schweren eiweißhältigen Essen des Winters genauso wie von aufgestauten Emotionen, zum
   Beispiel Zorn, Frustationen. Um mit frischer Kraft wieder einen neuen Jahreszyklus zu beginnen.

   Leber und Gallenblase, in der modernen westlichen sowie in der Trad. Chin. Medizin, unterstützen
   die Verdauung. Die Leber trägt zur Reinigung des Blutes bei. Zudem spielt die Leber eine große
   Rolle bei emotionellen Störungen, sowie bei Allergien und Hauterkrankungen, Erkrankungen oder
   Störungen des Urogenitaltrakts und bei Erkrankungen der Augen und des Kopfes.

 

    Der Speiseplan im Frühling sollte der leichteste im ganzen Jahr sein. Junges, frisches grünes   
    Gemüse, Sprossen, Grünkern, Weizengräser. Salziges Essen, wie Sojasauce und Miso oder schweres
    Fleisch, sollten vermieden werden, da diese die Leber stauen können. Süßliche Nahrungsmittel wie
    Karotten, Fenchel, Spargel, Kartoffel und leicht scharfe Nahrungsmittel wie Kresse und Radieschen
    sollten genossen werden, um sich selbst einen Frühling zu kreieren.

 

   Dank an die Erde
   Jeder Aufenthalt in der erwachenden Natur, in der Frühlingssonne ist wie ein Jungbrunnen für
   Körper, Seele, Geist, Spirit. Aufbruchsenergie wird uns gratis und überschwänglich zur Verfügung
   gestellt.
   Wie wäre es, beim nächsten Frühlingsspaziergang eine Haltung der bewussten Dankbarkeit
   gegenüber der uns sich immer wieder neu zuwendenden und verschenkenden Erde zu haben? Und
   damit zur Balance und Würde im Kraftfeld Erde-Mensch-System beizutragen?


......

Kommentieren  

 


_
A A A | print |   Newsletter   |  Impressum   |   Datenschutzerkärung   |   Nutzungsbedingungen   |  website by Tridolphin