Home » 




Naschmarkt
Samhaim - Tod im Leben - meine Angst
Veronika Schenter
06.10.2009

Zeit des nach Innen-Wendens. Des Loslassens. Des Überganges. Der tiefen gründlichen Verwandlung.
Sterben ist ein Teil vom Leben. Nur dort, wo etwas sterben darf, kann etwas Neues entstehen. Ohne Tod kein Leben.

Was will sterben, damit es sich im Frühjahr erneuern kann?
Was darf wie welke Blätter vom Baum fallen, damit dieser stark und frisch in den nächsten Lebenszyklus sich entfalten kann?

Das erfordert Mut zum kritischen Hinschaun.
Kein Beschönigen mehr: wovor hab ich Angst?  
Ja, ich hab auch Angst, dass ich von meinen Seminaren nicht leben kann. Die Göttinnen-Reise musste ich wegen zuwenig Teilnehmer/innen absagen, die  nächsten Veranstaltungen sind noch zu gering gebucht – wie werde ich es schaffen?

Ich spüre meine Angst, ich schau ihr in die Augen, entdecke ………das verletzte Mädchen in mir, das alleingelassen wurde mit ihren Bedürfnissen und den Wunden, die ihr die Welt zugefügt hatte. Wie sie viel zu schnell erwachsen wurde und ihre Gefühle nicht mehr zeigte, um sich sicherer zu fühlen. Immer für die anderen da war, um sich selber nicht wahrnehmen zu müssen.
Versteckt vor mir selber.
Meine Angst heute führt mich direkt da hin – direkt durch den Schmerz – ich weiche keinem der Gefühle aus, so gut ich kann, auch den unerlaubten und wilden nicht -  und wandle durch – und tauche auf in der Eigenermächtigung: HEUTE kann ICH mich schützen, HEUTE kann ich mich zeigen und meine Würde verteidigen.

Und wieder stirbt ein Stück Angst vorm Leben, bricht eine alte Schutzmauer ein, damit das Land dahinter sich ausdehnen kann: frei, ungeschminkt und mit ahnungsvoll-verwegenen Freuden.
Wahrscheinlich sind auch neue Ängste dabei: her mit euch, ich weiß, hinter euch versteckt sich das pralle Leben und unendliches Glück!! 

Meine Angst hat sich in Aktion verwandelt. Voll Hingabe aktive ich alte Netzwerke, nehme abgebrochene Gespräche auf – immer mit dem Fokus der ESSENZ. Wer oder was unterstützt mich WIRKLICH am effizientesten in meiner Arbeit? Was nichts taugt, beende ich.

Ich schreibe Listen, machen Pläne, bringe Ordnung und strukturierte Abläufe in meine Werbemaßnahmen. Das Ergebnis jahrelanger Erfahrungen wird jetzt gebündelt, ausgemistet, bereinigt. Am Ende werden neu gesammelte Kräfte zur Verfügung stehen, um die nächsten Projekte noch effizienter, gelassener, freier angehen zu können. Und ich werde lächeln, über die alten Ängste. Und wacker und mit zitternden Knien den neuen in die Augen schaun…

"Leben wird nicht durch den Verlust einer Form bedroht. Wir kommen aus dem Leben und wir kehren ins Leben zurück. Wir sind die Hüter/innen der Erde und unseres eigenen Lebens auf der Erde. „

Würde die Tödin zu uns sprechen (ursprünglich war der Tod weiblich, in alten osteuropäischen Märchen wird noch davon erzählt), könnte sie so zu uns sprechen:

"Hier bin ich, das offene Herz des Todes,
das im Leben immer gegenwärtig ist.
Öffnen dich für mich,
in dem du jeden Atemzug loslässt,
damit das Leben dich ungehindert durchatmen kann."

Falls du die Ängste nicht alleine durchgehen kannst und willst, kann ich dir gerne gute Therapeut/innen und Begleiter/innen vermitteln!

Ausserdem biete ich ebenfalls - neu - Einzelbegleitung an: Naturcoaching - ev. mit Ritual! Durchs bewußte und angeleitet Gehen und Wahrnehmen in der Natur eröffnen sich neue Blickwinkel auf die eigenen Fragen, die wir im Gespräch fokussieren. In einem Ritual kann diese Erkenntnis, diese deine Wahrheit noch verdichtet werden.

Energieausgleich:
1 Stunde Euro 80
2 Stunden - bis Ende des Jahres = Euro 10

Ab Jänner 2010:
1 Stunde Euro 80
2 Stunden Euro 150
(Ermäßigungen möglich)



Kommentare
Sylvia  
11.01.2010

Veronika: da ist eine Null auf Reisen gegangen - "bis Ende des Jahres".

Das alte Jahr ist ja schon vergangen... :-) 

Wir haben uns vorgestern kennengelernt und ein erstes Mal beschnuppern dürfen... Freu mich, Dich zu lesen... Die Tödin gefällt mir auch gut... und das mit den Ängsten erlebe ich ebenso... und der Weite dahinter.

Schöne, reiche Woche weiterhin!

Sylvia.

Kommentieren  

 


_
A A A | print |   Newsletter   |  Impressum   |   Datenschutzerkärung   |   Nutzungsbedingungen   |  website by Tridolphin